Eine lustige Begebenheit

 

Bis in die letzten Jahre gab es einen Rundweg um Grottewitz. In den fünfziger und sechziger Jahren benutzten diesen die Kinder und Jugendlichen als Rennstrecke mit ihren Fahrrädern.
Später, als die Motorisierung auf dem Lande Einzug hielt, fuhr man auch mit Mopeds und Motorrädern.
Eines Tages versuchte sich auch eine ältere Frau im Fahren eines Mopeds. Sie schob das Gefährt ihres Mannes auf die Straße und brachte es auch in Gang. Sichtlich erfreut und stolz fuhr sie los und drehte eine, zwei und auch drei Runden. Doch leider musste sie inzwischen feststellen, dass sie nicht wusste, wie man das Fahrzeug zum Halten bringt. Als sie wieder an ihrem Haus vorbei kam, rief sie um Hilfe und ihrer Nachbarin zu, sie möchte doch umgehend ihren Mann herbei holen.
Doch bevor dieser endlich gefunden war, musste die gute Frau noch ein paar Runden voller Herzklopfen und Angst drehen. Mit Hilfe ihres Mannes konnte sie dann doch die Fahrt beenden.
Die Grottewitzer amüsierte das sehr. Sie konnten noch lange herzlich darüber lachen.